keine schwungvollen schnörkel, grelle farben oder reiche ornamente – die möbel des jungdesigners julian weinkauf begeistern vielmehr durch strikte linien, große flächigkeit und farbliche schlichtheit. unaufdringlich halten sie sich im hintergrund, entwickeln aber gleichzeitig eine räumliche präsenz durch ihre puristische einfachheit. allen werken des designers gemein ist die liebe zum besonderen detail, die erst beim herantreten zur erscheinung kommt. als ästhet legt er wert auf form und funktion, aber vor allem auch auf hohe qualität bei material und fertigung. mit der handwerklichen ausbildung zum schreiner und dem designstudium im hintergrund, arbeitet julian weinkauf seit einigen jahren als selbständiger möbeldesigner. nicht nur die idee zur gestaltung eines neuen möbelstücks oder einer gesamten raumkonzeption - sondern auch die eigentliche anfertigung führt julian weinkauf selbst aus. damit ist er von den ersten skizzen bis zum passgenauen einbau in jeden einzelnen schritt involviert und hat dadurch eine besondere nähe zu seinen produkten.

 

ines kubat,  freie journalistin